Final works 2016 Prof. Klaus Hesse

November
Day of diploma at HfG

Seven students of Hesse Class participated the final exam on 11th of November 2016 at the HfG Offenbach. Deborah Enzmann also has finished her postgraduate study with a book of the history of the emoticons. Ines Feyrer presented large-format digital paintings. She has searched new methods by moving during the scanning process. Lara Hies gave us an impression of the beauty of grids. She has presented more than hundred composition by cutting paper works. Fabia Matveev created a new multi-dimensional way of story telling. She has extended outstanding the possibilities of animation and narration by Ipads. Tobias Teickner introduced the most important foundation of creative leadership. He has visualized and collected the most important pre-conditions. Heinrich Zimmermann concepted a children's book about strategy. He has written and designed the story of the development of an electric driven aircraft for the market. 

1226 Exhibition Prof. Klaus Hesse

Design by Ugnė Balčiūnaitė ©2016

Oktober
1226,26

Vilnius Academy of Arts in Lithuania and HfG Offenbach are rather far apart – 1226.25 km to be exact. Nonetheless, both institutes have for 15 years been closely connected through the work of the Rotary Club Offenbach and its chairperson Erik von Knorre. Every semester the Rotary Club supports Lithuanian students spending a semester at HfG Offenbach. For the first time, both art schools have organised an exhibition by the exchange students supported in Vilnius and Offenbach, respectively. In Vilnius Lithuania’s former president Vytautas Landsbergis and his wife attended the opening.  

 

Opening: May 26, 2016 Vilnius / October 29, 2016 Offenbach 

Welcome: Erik von Knorre, Dr. Holger Niedenthal, Prof. Audrius Klimas, Prof. Klaus Hesse 

 

Participating students: Ugnė Balčiūnaitė, Eidvilė Viktorija Buožytė, Andrius Ciplijauskas, Monika Janulevičiūtė, Ingrida Kirkliauskaitė, Lina Marcinonytė, Lina Montvydaitė, Karolina Novoselskaja, Jurgis Ramanauskas, Lina Vaitiekūnaitė, Edvinas Žukauskas 

1226 Exhibition Prof. Klaus Hesse

Photo by Felicitas von Lutzau ©2016

Oktober
Unikate Offenbach

Ab dem 1. September 2016 werden in den Räumen der IHK Offenbach künstlerische Fotoporträts von herausragenden Unternehmer_innen der Region gezeigt. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen der HfG und der IHK Offenbach. Die Porträts stammen von der HfG-Studentin Felicitas von Lutzau. Die Art Direktion Fotografie lag in den Händen von Nadine Kolodziey (HfG-Absolventin), für das Erscheinungsbild zeichnet das an der HfG angesiedelte Institut für neue Kommunikation (Nikolas Brückmann, Yuriy Matveev) unter der Leitung von Prof. Klaus Hesse verantwortlich. Die Ausstellung soll verdeutlichen, welche Potenziale der Wirtschaftsstandort birgt. Die Porträtierten sollen als prominente Aushängeschilder die Region in die Welt hinaustragen. An der Podiumsdiskussion nahmen Prof. Dr. Christian Janecke (Kunstgeschichte) und Thomas Kypta (Unternehmer/Kunstsammler) teil. www.ihk-unikate.de  

Exhibition let it grow Nanjing Prof. Klaus Hesse

Participants: Chen, Yaohui, Hou Juan, Feng Jumei, Liu XiangYang, Yuan Lingling, Wu Cheng Cen, Wu Xian Pei, Sun Hong Rui, Cui Yu Dan, Shuai Ren Cai, Kang Mei Qin, Zhang Yu, Li Yanqing, Li Huanqing, Li Mei Ling, Du Mei Juan, Yang Ming Xiang, Lin Ze En, Wu Yaqi, Xiong Shang Feng, Wang Lan, Wang Shurong, Wang Hong Fan, Bai Xueying, Fan Jia Yue, Tan Xin, Chen Lei, Yan Qiao, Ma Ying, Huang Jiateng

September
Who am I?

Bilingual type face workshop at the School of Art, Hunan Normal University in Changsha. Experimentally design of the own names in Chinese and Pinyin language. The students was searching for a common design vocabulary for the Eastern and Western characters. This is also one of the big challenges for the logo design of Chinese brands. The result was very surprising. Thank you very much to Dr. Su Feng and Prof. Li Shaobo for the outstanding support. 

Exhibition let it grow Nanjing Prof. Klaus Hesse

Thanks to the students: Fangting Liu, Jin Wei, Xinyi Guo, Junjian Wang, Yachan Yuan, Mengying Zhang, Hailing Bao, Lijuan Chen, Linfang Huang, Chang Liu, Shangshang Miao, Fan Ou, Jingjing Tao, Tingwei Xing, Yijun Yu, Meng Yang, Mengting He, Yanmin Li, Tao Yang, Sandy Wu, Xiaodan Du

September
Let it grow!

Opening of the exhibition »Let it grow« at the halls of Phoenix Media in Nanjing. The wallpapers were designed by students of the School of Fine Arts/NNU. The exhibtion with more than 70 pieces of wallpaper was supported by Phoenix Media Nanjing. A very nice workshop with very hard working students. Thank you very much to Prof. Liu She, Prof. Ni Jianli, Yu Qin and very very special thanks to Liu Yao and her students! Thank you to Prof. Cao Fang for coming and her opening speech! Thank you to Zhao Qing for sharing and the nice talks. Thanks also to Pei Lingxuan for his support. 

Mad as a hatter Fabia Matveev Hesse Class 2016

»Mad as a hatter – The naming of animals is a difficult matter« Children's book by Fabia Matveev and Barbara Bierach ©2016

Juli
Mad as a Hatter

When T.S. Elliot wrote his famous poem about “The Naming of Cats”, he had not seen half of it yet. Little did he know about the Australian native animals and their struggles to get their names right. Here is their story written by the Australian/Irish/German author Barbara Bierach. Illustrated by Fabia Matveev 

Annual Exhibiton Hesse Class 2016

Design by Zeng Ping ©2016Hochschule für Gestaltung, Schlossstrasse, Westflügel, 3. Stock / Freitag, 8. Juli 2016, 20–23 Uhr, Samstag, 9. Juli 2016, 14–22 Uhr, Sonntag, 10. Juli 2016, 14–20 Uhr

Juli
Klasse Hesse Jahresausstellung

 

»Drift draft – Drawing by tyres« 

Kooperation mit dem Reifenhersteller »Falken«. Beteiligte Studierende: Yannick Brenden, Katharina Holl, Niklas Krieg, Polly Livshits, Anastasija Loladze, Antonia Weishaupt, Yang Xiang 

 

»The long door« 

Papierarbeit von Yuwei Hu 

 

»Mad as a hatter« 

The naming of animals is a difficult matter. Kinderbuch von Fabia Matveev 

 

»My Brother Albert«  

A picture story by Timon Osche 

 

»Superstars live On Stage« 

On Stage ist ein atemberaubender Bildband mit Fotos, die Leidenschaft, Stimmung und Energie der Performances transportieren und den Betrachter teilhaben lassen an der einzigartigen Atmosphäre, die bei einem Live-Konzert herrscht. Mit Fotos von: Rolling Stones, Alice Cooper, Monarchy, Public Enemy, Little Dragon, St. Vincent u.v.a. Konzipiert und gestaltet wurde es vom »Institut für Neue Kommunikation« der HfG Offenbach. Beteiligte Gestalter: Nikolas Brückmann, Yuriy Matveev, Laura Hartmann. Betreut wurde das Projekt von Klaus Hesse. Fotografiert haben HfG-Studierende unter der Betreuung von Clemens Mitscher. 

 

»Ins Auge – Junge politische Plakatkunst« 

Studierende aus China, Korea, Südafrika, Brasilien und Europa der Hochschule für Gestaltung Offenbach haben sich in Seminaren von HfG-Professor Klaus Hesse anlässlich der Ausstellung von Wilhelm Zimmermann im Institut für Stadtgeschichte Frankfurt am Main mit drängenden politischen und sozialen Fragen gestalterisch auseinandergesetzt. Zu sehen sind Plakate, die entschieden auf gesellschaftliche Verwerfungen aufmerksam machen. Gegen politische Unterdrückung, gegen die Verschmutzung der Meere, gegen zu hohe Feinstaubbelastungen in den Städten, gegen die Überwachung des Internets, gegen genmanipulierte Lebensmittel oder gegen Gewalt, die sich gegen Flüchtlinge und Andersdenkende richtet. Zu sehen sind Plakate für Pressefreiheit, für Arbeitsrecht, für die Rechte von Flüchtlingen oder für das Recht auf Bildung. Zu sehen sind Anschläge auf unser Sehen und Denken. Viele der gezeigten Arbeiten sind international ausgezeichnet worden. Beteiligte Studierende: Sara Nahid Abtahi (IR), Nella Addy (SA), Ani Asatiani (GE), Mathias Bär (D), Carina Böhler (D), Yannick Brenden (D), Rosalina Brenner (D), David Brose (D), Tarryn Jade Chimes (SA), Jihyun Choi (KR), Fan Ding (CN), Berenike Eimler (D), Liu Feng (CN), Marco Gabriel (D), Lucia Gerbsch (D), Min-Ho Gu (KR), Laura Hilbert (D), Katharina Holl (D), Jonas Horbach (D), Kun Ji (CN), Kijong Kim (KR), Kristina Knoblich (D), Nadine Kolodziey (D), Genta Kozaki (D), Felix Kosok (D), Saskia Krauss (D), Niklas Kriegs (D), Laura Kroschewski (D), Fabia Kuhlmann (D), Nicole Landwehrs (D), Polina Livshits (RUS), Xi Luo (CN), Elan Marx (SA), Svetlana Mijic (RS), Livia Lanzelloti Nishibe (BR), Timon Osche (D), Markus Paulix (D), Julia Pol (D), Arndt Poser (D), Sophia Preussner (D), Sandra Reinhart (D), Karin Rekowski (D), Nadine Schöner (D), Tu Shen (CN), Fabian Sollinger (D), Herman de Toit (SA), Rebecca Tulloch (D), Yuan Wang (CN), Xiang Yang (CN), Ping Zeng (CN) / Plakatgestaltung von Yuan Wang ©2015 

On Stage Book Institute for new communication Prof. Klaus Hesse

Editor Institut für Neue Kommunikation / HfG Offenbach, Text Michael Fuchs-Gamböck, German / English, 144 pages, hardcover, 250 photos, ISBN 978-3-89986-241-6

Februar
Superstars live On Stage

On Stage ist ein atemberaubender Bildband mit Fotos, die Leidenschaft, Stimmung und Energie der Performances transportieren und den Betrachter teilhaben lassen an der einzigartigen Atmosphäre, die bei einem Live-Konzert herrscht. Mit Fotos von: Rolling Stones, Alice Cooper, Monarchy, Public Enemy, Little Dragon, St. Vincent u.v.a 

 

Konzipiert und gestaltet wurde es vom »Institut für Neue Kommunikation« der HfG Offenbach. Beteiligte Gestalter: Nikolas Brückmann, Yuriy Matveev, Laura Hartmann. Betreut wurde das Projekt von Klaus Hesse. Fotografiert haben HfG-Studierende unter der Betreuung von Clemens Mitscher. 

 

Michael Fuchs-Gamböck gehört zu den erfolgreichsten Sachbuchautoren Deutschlands. Er veröffentlichte Bücher über Rammstein, Genesis, Shakira. Bis 1994 war er Redakteur und Ressortleiter des Zeitgeistmagazins Wiener. Seither ist er als freier Autor tätig, unter anderem für Playboy, Cosmopolitan, Focus, Musikexpress, Marie Claire und viele andere. 

Winner TDC62 Type Directors Club of New York Hesse Class, Prof. Klaus Hesse

sushi 15 - Magazine for young creativity, 300 Seiten, deutsch/englisch, Kunstbuchhandel: € 19,00 (D) / USD 29.00, ISBN: 978-3-89986-216-4 Herausgeber: Institut für neue Kommunikation (INK), Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach, Initiator und Chefredakteur: Klaus Hesse, Verlag: avedition Ludwigsburg, Redaktion und Gestaltung: Felix Kosok, Karin Rekowski, Yuan Wang

Januar
Sushi 15 gewinnt beim Type Directors Club of New York

Schon Frank Sinatra wusste: »If you make it there, you’ll make it anywhere!« Die Gestalter der letzten Ausgabe der »sushi« können also optimistisch in die Zukunft blicken. Denn das Magazin wurde nun vom Type Directors Club in New York mit dem Prädikat »typographic excellence« beim 62. TDC Communication Design Wettbewerb ausgezeichnet. Der Wettbewerb zählt zu den renommiertesten weltweit und der erlesen Kreis der Gewinner kommt aus über 49 verschiedenen Ländern. Die Jury bestand aus Darhil Crooks, Sagi Haviv, Robbin Schiff, Jarik van Sluijis, Karen Welman, Forest Young und Julia Zeltser. Die »sushi« wird somit Teil des Jahrbuches des TDC sowie einer Wanderausstellung, die natürlich in Amerika und Kanada aber auch auf allen anderen Kontinenten und in Städten wie Seoul, Taipei und London zu sehen sein wird. 

Vortrag Uwe Loesch, Lecture by Uwe Loesch, Klasse Hesse, Hesse Class, Prof. Klaus Hesse

Plakatgestaltung von Yuan Wang ©2015

Januar
Polis – Plakate von Uwe Loesch

Vortrag von Uwe Loesch 

12. Januar 2016, HfG Offenbach, Isenburger Schloss, linke Kapelle 

 

Uwe Loesch studierte von 1964 bis 1968 Grafik-Design an der Peter-Behrens-Werkkunstschule (heute Peter Behrens School of Arts). Nach seinem Studium gründete er ein eigenes Studio in Düsseldorf, das sich heute im im Neandertal bei Mettmann befindet. Er ist einer der international bekanntesten und anerkanntesten deutsche Plakatgestalter. Zu seinen Auftraggebern gehörten über 30 Jahre das politisch literarische Kabarett "Das Kom(m)ödchen" in Düsseldorf sowie kulturelle Institutionen, wie zum Beispiel auch heute noch das Klingspor Museum in Offenbach oder das Ruhr Museum in Essen. Seit 1984 befinden sich zahlreiche seiner Arbeiten in der Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York. 1985 wurde er zum Professor für medienübergreifende Gestaltung an die Fachhochschule Düsseldorf berufen.Von 1990 bis 2008 war er als Professor für Kommunikationsdesign an der Bergischen Universität Wuppertal in Nachfolger von Willy Fleckhaus tätig. Er erhielt zahlreiche Erste Preise der internationalen Plakatbiennalen. 2009 wurde ihm der Gutenberg-Preis der Stadt Leipzig verliehen. 2013 erhielt er für sein Lebenswerk den renommierten Designpreis der Bundesrepublik Deutschland. Uwe Loesch ist Mitglied in der AGI Alliance Graphique Internationale. Weitere Informationen: www.uweloesch.de 

Something in the Eyes, Exhibition by Prof. Klaus Hesse and Class

Beteiligte Studierende: Sara Nahid Abtahi (IR), Nella Addy (SA), Ani Asatiani (GE), Mathias Bär (D), Carina Böhler (D), Yannick Brenden (D), Rosalina Brenner (D), David Brose (D), Tarryn Jade Chimes (SA), Jihyun Choi (KR), Fan Ding (CN), Berenike Eimler (D), Liu Feng (CN), Marco Gabriel (D), Lucia Gerbsch (D), Min-Ho Gu (KR), Laura Hilbert (D), Katharina Holl (D), Jonas Horbach (D), Kun Ji (CN), Kijong Kim (KR), Kristina Knoblich (D), Nadine Kolodziey (D), Genta Kozaki (D), Felix Kosok (D), Saskia Krauss (D), Niklas Kriegs (D), Laura Kroschewski (D), Fabia Kuhlmann (D), Nicole Landwehrs (D), Polina Livshits (RUS), Xi Luo (CN), Elan Marx (SA), Svetlana Mijic (RS), Livia Lanzelloti Nishibe (BR), Timon Osche (D), Markus Paulix (D), Julia Pol (D), Arndt Poser (D), Sophia Preussner (D), Sandra Reinhart (D), Karin Rekowski (D), Nadine Schöner (D), Tu Shen (CN), Fabian Sollinger (D), Herman de Toit (SA), Rebecca Tulloch (D), Yuan Wang (CN), Xiang Yang (CN), Ping Zeng (CN) / Plakatgestaltung von Yuan Wang ©2015

Dezember
»Ins Auge« Ausstellung

Studierende aus China, Korea, Südafrika, Brasilien und Europa der Hochschule für Gestaltung Offenbach haben sich in Seminaren von HfG-Professor Klaus Hesse anlässlich der Ausstellung von Wilhelm Zimmermann im Institut für Stadtgeschichte Frankfurt am Main mit drängenden politischen und sozialen Fragen gestalterisch auseinandergesetzt. Dafür oder dagegen. Ein Dazwischen gibt es für die Studierenden der HfG nicht. Zu sehen sind Plakate, die entschieden auf gesellschaftliche Verwerfungen aufmerksam machen. Gegen politische Unterdrückung, gegen die Verschmutzung der Meere, gegen zu hohe Feinstaubbelastungen in den Städten, gegen die Überwachung des Internets, gegen genmanipulierte Lebensmittel oder gegen Gewalt, die sich gegen Flüchtlinge und Andersdenkende richtet. Zu sehen sind Plakate für Pressefreiheit, für Arbeitsrecht, für die Rechte von Flüchtlingen oder für das Recht auf Bildung. Zu sehen sind Anschläge auf unser Sehen und Denken. Viele der gezeigten Arbeiten sind international ausgezeichnet worden. 

 

12. Januar bis 7. Februar 2016 

Refektorium des Karmeliterklosters 

Institut für Stadtgeschichte, Münzgasse 9, 60311 Frankfurt/M 

11. Januar 2016 Ausstellungseröffnung, 18 Uhr 

Eröffnungssprecher: 

Dr. Michael Fleiter (Institut für Stadtgeschichte) 

Prof. Bernd Kracke (Präsident der HfG) 

Prof. em. Uwe Loesch (Bergische Universität Wuppertal)